alter Server
News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Sortierung umschalten zurück

ThemaBundesweiter Ausfall der Notrufe 110 und 11227 Beträge
RubrikKommunikationstechnik
Infos:
  • Telekom zu dem Ausfall von Notrufen in verschiedenen Regionen Deutschlands
  • BBK: Ausfall der Notrufnummern am 11. November 2021
  •  
    AutorTim 8B., St. Ingbert / Saarland873459
    Datum11.11.2021 06:335089 x gelesen
    Hallo zusammen,

    derzeit scheinen nahezu bundesweit die Notrufe 110 und 112, teilweise auch 19222 ausgefallen zu sein. In vielen Bundesländern sogar flächendeckend. Lediglich von Thüringen und Meck-Pomm hab ich noch nix mitbekommen...

    Es entspricht der Lebenserfahrung, dass mit der Entstehung eines Brandes praktisch jederzeit gerechnet werden muss.
    Der Umstand, dass in vielen Gebäuden jahrzehntelang kein Brand ausbricht, beweist nicht, dass keine Gefahr besteht, sondern stellt für die Betroffenen ein Glücksfall dar, mit dessen Ende jederzeit gerechnet werden muss.

    OVG Münster, AZ 10 A 363/86 vom 11.12.1987

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg873461
    Datum11.11.2021 07:542905 x gelesen
    Guten Morgen


    Lt. SWR ( Stand: 7.19 Uhr ) funktionieren die Notrufnummern 110 und 112 in Baden-Württemberg wieder.
    Hier im Kreis wurden heute morgen die Feuerwehren zum besetzen der Feuerwehrhäuser alarmiert.



    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg873462
    Datum11.11.2021 08:192743 x gelesen
    Guten Tag


    Beim Focus eine Übersicht:

    " 110 und 112 bundesweit ausgefallen! Hier sind die Notrufnummern gestört ":

    In mehreren Bundesländern sind am Donnerstagmorgen die Notrufnummern 110 und 112 von Polizei und Feuerwehr ausgefallen. Warnmitteilungen gab es etwa aus Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein. [...]


    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorAndr8eas8 K.8, Magdeburg / Sachsen-Anhalt873465
    Datum11.11.2021 08:462599 x gelesen
    In Sachsen-Anhalt gab es vor einer Stunde Entwarnung über NINA.

    Ich gebe hier nur meine rein private Meinung wieder.

    Zur besseren Lesbarkeit Bezeichnungen in der männlichen Form dargestellt. Diese gelten grundsätzlich in jeglicher Form.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorMich8ael8 W.8, Herchweiler / Rheinland-Pfalz873466
    Datum11.11.2021 08:572737 x gelesen
    Hallo,

    Geschrieben von Bernhard D.Lt. SWR ( Stand: 7.19 Uhr ) funktionieren die Notrufnummern 110 und 112 in Baden-Württemberg wieder.
    Hier im Kreis wurden heute morgen die Feuerwehren zum besetzen der Feuerwehrhäuser alarmiert.


    Und nicht ganz so sinnvollerweise hat der SWR dann während des Ausfalls berichtet, man solle bei Feuer bzw. Bedarf des Rettungsdienstes die "europaweit gültige" 19222 anrufen. Nur hat man eben nicht dazu gesagt, dass man dafür üblicherweise eine Vorwahl benötigt, es sei denn, ich befinde mich im Ortsnetz der zuständigen Leitstelle.

    Gruß,
    Michael

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorUlri8ch 8C., Düsseldorf / NRW873470
    Datum11.11.2021 11:462640 x gelesen
    Hallo,

    monitort das eigentlich jemand mit...?

    Mir erscheint, dass flächendeckende Notrufausfälle eher zu- als abnehmen...

    Ursachen? IP-isierung?

    -----

    mit privaten und kommunikativen Grüßen


    Cimolino

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorPaul8 B.8, Hungen / Hessen873472
    Datum11.11.2021 12:072451 x gelesen
    Hallo,

    Geschrieben von Ulrich C.monitort das eigentlich jemand mit...? bin im TK-Bereich mit der Überwachung nicht so sattelfest, da würde ich aber die Bundesnetzagentur als Datensammler sehen - wenn die im TK-Bereich genau so Daten sammeln wie im Energiesektor, dann wird das ausgewertet.

    Geschrieben von Ulrich C.Mir erscheint, dass flächendeckende Notrufausfälle eher zu- als abnehmen...
    schwierig zu beurteilen, ob es nur mehr Infos dazu gibt oder die Verfügbarkeit auch sinkt (wobei man sich auch mal im klaren darüber sein muss, was z.B. 99,99% Verfügbarkeit über das Jahr bedeutet, das ist "etwas" mehr als eine kurze Unterbrechung), problematisch wird es, wenn z.B. dazu noch die 19222 nicht verfügbar ist, wer hat denn die "normalen" Rufnummern der Leitstellen oder Polizei parat ?


    viele Grüße Paul

    alles meine persönliche Meinung, wer Rechtschreibfehler findet, kann diese behalten

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorJürg8en 8M., Weinstadt / Baden-Württemberg873473
    Datum11.11.2021 12:342374 x gelesen
    hallo,

    ist schon was über die Ursache bekannt?

    MkG Jürgen Mayer, Weinstadt

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorThom8as 8M., Burgen (Mosel) / Rheinland-Pfalz873474
    Datum11.11.2021 12:512304 x gelesen
    Hallo,
    laut SWR ein SoftwareUpdate. Nach dem Update kam es wohl zum Ausfall und man hat die alte Software wieder aufgespielt damit es wieder läuft....

    Viele Grüße
    Thomas

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorJürg8en 8M., Weinstadt / Baden-Württemberg873475
    Datum11.11.2021 13:082373 x gelesen
    hallo,

    dazu auch was offizielles von der Telekom:

    p.gifAusfall von Notrufen in verschiedenen Regionen Deutschlands

    MkG Jürgen Mayer, Weinstadt

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorHenn8ing8 K.8, Dortmund / NRW873476
    Datum11.11.2021 14:592092 x gelesen
    Geschrieben von Ulrich C.monitort das eigentlich jemand mit...?

    In NRW muss doch bei Notruf Ausfall eine Sofortmeldung abgesetzt werden.

    Demnach hätte das Land über die Bezirksregierungen alle nötigen Daten, was Ausfälle der 112 angeht. Bei der 110 ja sowieso.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP873477
    Datum11.11.2021 15:302442 x gelesen
    Telekom:Am frühen Morgen kam es um 04:30 Uhr bei Routine-Wartungsarbeiten zu einer Störung der Erreichbarkeit der Notruf-Leitstellen in verschiedenen Regionen Deutschlands. ... Um 05:40 Uhr waren alle Leitstellen wieder uneingeschränkt erreichbar.
    Die ADD in RLP, einem Land, wo vor kurzem noch irgendwas wegen Warnung und so ein größeres Thema war, hatte auch eine entsprechende Gefahrinformation über Katwarn/Nina veröffentlicht, mit dem Hinweis: "Bitte informieren Sie ihre Nachbarn, Familie und Freunde. Bitte teilen Sie diese Information."
    Zuerst dachte ich, es wäre vielleicht doch ganz nett, dabei auch nen Satz zu bringen, was man denn anstelle des Notrufes im Ernstfall tun könnte, falls Nachbarn, Familie oder Freunde danach fragen sollten. Aber jetzt ist mir klar, warum man darauf getrost verzichten konnte. Die RLP-"Warnung" wurde schließlich erst um 6:33 Uhr veröffentlicht...

    "In der Regel machen es die reinen Experten nicht gut. Das ist wie vor Gericht. Der Zeuge weiß, wie es war, versteht aber nichts. Der Gutachter versteht alles, weiß aber nicht, wie es war. Der Richter versteht nichts und weiß nichts, aber er entscheidet - nachdem er alle angehört hat." (Wolfgang Schäuble, Stern-Interview vom 20.06.2013)

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorAndr8eas8 K.8, Magdeburg / Sachsen-Anhalt873478
    Datum12.11.2021 08:041624 x gelesen
    Bei uns kam die Warnung per Nina 05:41 Uhr und die Entwarnung gegen 07:45 Uhr.

    Könnte vielleicht das vielleicht auch am Zeitbedarf der Meldewege liegen?


    Mal aus Interesse, wie schnell bekommt eine Leitstelle, egal welcher Farbe, mit, das ihr Notruf nicht funktioniert? Wird das irgendwie technisch überwacht?

    Ich gebe hier nur meine rein private Meinung wieder.

    Zur besseren Lesbarkeit Bezeichnungen in der männlichen Form dargestellt. Diese gelten grundsätzlich in jeglicher Form.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorVolk8er 8C., Garbsen / NDS873479
    Datum12.11.2021 08:061656 x gelesen
    Das ist jetzt wieder einer von Deinen scherzen??
    Bitte lass es einer sein
    Hier hatte Nina gegen 6 Uhr informiert.

    Dies ist meine Meinung.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP873480
    Datum12.11.2021 08:451627 x gelesen
    Geschrieben von Volker C.Das ist jetzt wieder einer von Deinen scherzen??Also bitte, seit wann mache ich denn hier in diesem feuerernsten Forum Scherze?
    Screenshots der RLP-"Warnung" findet man noch genug im Netz (auch, weil natürlich wieder nicht jeder, der es teilte, auch die Entwarnung dazu interessant fand*), oder hier im Text: "Warnung "Teilweiser Ausfall der Notrufnummern 112 und 110 " vom 11.11.2021 06:33:20 gesendet durch ADD Trier, Land RP Red. (DEU, RP)."
    Und bis die ADD es auch auf ihrem Getwittere verkündete, war es dann schon 07:04. 20min später wurden die FEZen unseres Leitstellenbereichs bzw. Landkreis AW dann zum Besetzen der Wachen alarmiert. Man liest in den Online-Medien beim Frühstückstee über das Ende des Ausfalls, und wird dann wegen dessen Beginn alarmiert. Kleiner Scherz, es war Kaffee.

    Allerdings war RLP auch nicht das einzige Land, dessen Zeiten mit den von der Telekom genannten nicht gut zusammenpassten, siehe die Zeiten aus Sachsen-Anhalt, oder die hier.

    Geschrieben von Andreas K. Könnte vielleicht das vielleicht auch am Zeitbedarf der Meldewege liegen?Das BBK schreibt dazu:Im Zuge des Ausfalls der Notrufnummern ist heute Morgen das Lagezentrum der Telekom mit unserem Gemeinsamen Melde- und Lagezentrum (GMLZ) schnell in Kontakt getreten. Daraufhin konnten wir sofort die Landesinnenministerien und weitere Partner informieren.Ja, diese Meldewege müsste man wohl wirklich mal etwas beschleunigen, bis hin zu der Frage, ob man bei einem deutschlandweiten Problem überhaupt die Meldungen vom Bund noch in allen Landesinnenmysterien und Leitstellen Korrektur lesen muss. Aber auch, wenn eine übergeordnete Stelle von einem lokalen Ereignis was mitbekommt, ist stille Post ne doofe Idee zur Bevölkerungswarnung. Irgendwann sind diese 1,5 bis 2 Stunden Versatz dann auch mal 1-2 Geschosshöhen Flut.

    Wenn wir der Bevölkerung irgendwie beibringen wollen, richtig auf Warnungen, oder wie hier, auch "nur" Gefahreninformationen, zu reagieren, müssten wir diese vielleicht auch irgendwie vernünftiger verbreiten. Das gestern war aber für mich wieder ein Paradebeispiel, wie sowas dann überhaupt nicht ausschauen sollte.


    * Übrigens "entwarnen" sogar einzelne Kreise bis jetzt noch nicht, die Gefahreninformation für den Landkreis Borken/NRW steht z.B. jetzt gerade noch aktiv auf warnung.bund.de Beginn der Meldung: Do 11.11.2021 - 05:50:18 Uhr

    "In der Regel machen es die reinen Experten nicht gut. Das ist wie vor Gericht. Der Zeuge weiß, wie es war, versteht aber nichts. Der Gutachter versteht alles, weiß aber nicht, wie es war. Der Richter versteht nichts und weiß nichts, aber er entscheidet - nachdem er alle angehört hat." (Wolfgang Schäuble, Stern-Interview vom 20.06.2013)

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorThom8as 8E., Nettetal / NRW873481
    Datum12.11.2021 10:471377 x gelesen
    Gefühlt Warnung Nina 5:18 Uhr, Anruf vom Wehrführer mit der Anweisung Wache zu besetzen 5:19 Uhr, um 8 Uhr war dann alles wieder vorbei.

    Ich schreibe hier nur für mich und nicht für meine FF.
    Sollte das mal wirklich offiziell sein, dann mit Dienstgrad und Funktion

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg873482
    Datum12.11.2021 11:001360 x gelesen
    Guten Tag

    Geschrieben von Henning K.

    In NRW muss doch bei Notruf Ausfall eine Sofortmeldung abgesetzt werden.

    Wäre -wenn es nicht so ist?- sinnvoll, scheint aber nicht überall geklappt zu haben. Eine badische ILSt wurde beispielsweise von einer pfälzer ILSt gegen Morgen angerufen " Ist es bei euch auch so ruhig ?", bis man erst mal vom Notrufausfall Kenntnis erhielt.

    Dazu auch:

    -> FW-Magazin: Notruf nicht ausprobieren!:

    [...] Es gibt für die Leitstellen keine Mitteilung der Telekom, wenn der Notruf nicht mehr erreichbar ist, teilt Michael Richartz, der Leiter der Leitstelle der Feuerwehr Bremen auf Nachfrage von feuerwehrmagazin.de mit. Um 5.25 Uhr haben die Bremer Disponenten sich gewundert, dass es so ruhig ist. Sie hätten dann selbst die 112 angerufen und den Ausfall bemerkt, so Richartz. [...]


    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorJürg8en 8M., Weinstadt / Baden-Württemberg873484
    Datum12.11.2021 11:191442 x gelesen
    hallo,

    dazu die Forderung der Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft (DFeuG):

    Bundesweiter Notrufausfall-DFeuG kritisiert fehlende, einheitliche Notfallkonzepte
    Erneut fiel innerhalb weniger Wochen in den gestrigen Morgenstunden teilweise bundesweit die Notrufnummern 112 und 110 aus.

    Mit Sorge betrachtet die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft diese Entwicklung, die sich seit Umstellung der Notrufnummern auf VoIP häufen.

    Besonders kritisiert der Bundesvorsitzende der DFeuG, Siegfried Maier, die fehlenden einheitlichen Notfallkonzepte für diese Situationen und fordert eine bundesweit einheitliche Regelung für diese Fälle. Derzeit sind weder die Informationswege noch die Priorisierungen für solche Situationen geregelt, handelt jede Gebietskörperschaft nach eigenem Ermessen, so Maier. Dies ist weder zeitgemäß noch zielführend, wir benötigen hierfür ein bundesweit einheitliches Konzept, beispielsweise die sofortige Besetzung aller Feuerwehr- und Rettungswache, sowie Polizeiwachen als Leuchttürme, um Hilfesuchenden bundesweit gleichartige Anlaufstellen zu bieten.

    Die dringende Notwendigkeit lässt sich gut an Beispielen aufzeigen. Nicht auszudenken, wenn in solch einer Situation ein Feuer ausbricht und Menschenleben in Gefahr ist, Amokanschläge verübt werden, die Notrufnummern jedoch nicht erreichbar sind. Diese Einsatzszenarien zeigen die Notwendigkeit einer Rückfallebene unabdingbar auf.


    MkG Jürgen Mayer, Weinstadt

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorMari8o H8., FF Kleinmachnow - BF Berlin / B und BB873490
    Datum12.11.2021 13:021328 x gelesen
    Ich glaube da bist du im Unrecht.
    Wenn ich im Land Brandenburg die 19222 rufe lande ich bei der zuständigen Leitstelle

    www.feuerwehrkleinmachnow.de.
    www.berliner-feuerwehr.de
    www.drf-luftrettung.de

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    Autorwern8er 8n., reischach / bayern873492
    Datum12.11.2021 13:471236 x gelesen
    Hallo Mario,

    in Bayern brauchst du auch die Vorwahl.

    mkg

    WErner

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorGerh8ard8 B.8, Pfungstadt / Hessen873493
    Datum12.11.2021 13:551302 x gelesen
    Hallo,

    Geschrieben von Mario H.Wenn ich im Land Brandenburg die 19222 rufe lande ich bei der zuständigen Leitstelle

    ... grundsätzlich bedarf die 19222 der Vorwahl des Ortsnetzes der Leitstelle - nur natürlich dann nicht, wenn ich aus dem Festnetz eben dieses Ortsnetzes anrufe.

    Umgehen könnte man das für das Festnetz nur, wenn man für jedes Ortsnetz hier diese Rufnummer als Sonderanschaltung bestellt und einzeln bezahlt. Ändert aber nichts dran, dass man aus den Mobilnetzen immer die Vorwahl braucht.

    Gruß
    Gerhard

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorMich8ael8 W.8, Herchweiler / Rheinland-Pfalz873506
    Datum13.11.2021 12:061145 x gelesen
    Hallo,

    Geschrieben von Mario H.Wenn ich im Land Brandenburg die 19222 rufe lande ich bei der zuständigen Leitstelle

    Das mag durchaus im Land Brandenburg so sein. Bundesweit gilt das allerdings nicht. Auch ist die 19222 eben keine Vorrangnummer sondern eine mehr oder weniger ganz normale Rufnummer ohne jegliche Bevorrechtigung. Leider ist aber die Nummer vielfach nicht aus den Köpfen zu bekommen.

    Gruß,
    Michael

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorSeba8sti8an 8K., Grafschaft / RLP873508
    Datum13.11.2021 12:261202 x gelesen
    Geschrieben von Michael W.Leider ist aber die Nummer vielfach nicht aus den Köpfen zu bekommen.Logisch, wenn selbst Notärzte damit werben.

    "In der Regel machen es die reinen Experten nicht gut. Das ist wie vor Gericht. Der Zeuge weiß, wie es war, versteht aber nichts. Der Gutachter versteht alles, weiß aber nicht, wie es war. Der Richter versteht nichts und weiß nichts, aber er entscheidet - nachdem er alle angehört hat." (Wolfgang Schäuble, Stern-Interview vom 20.06.2013)

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    Autorthom8as 8g., NU / BADEN WÜRTTEMBERG873762
    Datum25.11.2021 21:47836 x gelesen
    Da ist eine Notruf und Serviceleitstelle im Sicherheitsdienst nach gültiger VDS Norm besser abgesichert, da merkst du innerhalb weniger Minuten wenn eine deiner Leitungen tot ist .

    Ich bin zwar kein Telekomuniaktions Experte aber im Sicherheitsdienst in der NSL sind redudanz Wege Pflicht . Sprich wenn die Telekom das Kabel kappt bin ich immernoch über andere Wege erreichbar bzw kann eingehende Meldungen empfangen.

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorHenn8ing8 K.8, Dortmund / NRW873764
    Datum25.11.2021 22:25786 x gelesen
    Geschrieben von thomas g.Da ist eine Notruf und Serviceleitstelle im Sicherheitsdienst nach gültiger VDS Norm besser abgesichert, da merkst du innerhalb weniger Minuten wenn eine deiner Leitungen tot ist .

    Ich gehe davon aus, dass hier keine Leitungen "tot" waren sondern die Vermittlungstechnik die Anrufe nicht mehr weiterleiten konnte.

    Das ist technisch nicht so ganz einfach zu überwachen als ein paar Kilometer Kupferdoppelader...

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg875466
    Datum07.03.2022 14:401181 x gelesen
    Guten Tag

    Heute hat es nur die Festnetzanschlüsse der Polizei getroffen:

    -> SWR " Wieder erreichbar: Telefonanlagen bei Polizei BW für mehrere Stunden gestört "

    Eine Störung beim Netzbetreiber legte am Montag bundesweit die Festnetz-Nummern der Polizei lahm. Auch in Baden-Württemberg machte sich das bemerkbar.
    [...] Aufgrund einer bundesweiten Störung beim Betreiber - unter anderem der Telefonanlagen der Polizei Baden-Württemberg - konnte man laut Polizei-Pressestelle von Montagvormittag bis zum Nachmittag weder Anrufe von außerhalb empfangen, noch nach draußen telefonieren.
    [...]



    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)


    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    AutorBern8d O8., Filderstadt / 875467
    Datum07.03.2022 15:421035 x gelesen
    Moin,
    Geschrieben von Bernhard D.Heute hat es nur die Festnetzanschlüsse der Polizei getroffen:


    .....und in GE die 112

    Das kommt aber in letzter Zeit bedenklich oft vor!

    Gruß Ossi

    Beitrag bewerten

    Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

     
    banner

     11.11.2021 06:33 Tim 7B., St. Ingbert
     11.11.2021 07:54 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     11.11.2021 08:57 Mich7ael7 W.7, Herchweiler
     12.11.2021 13:02 Mari7o H7., FF Kleinmachnow - BF Berlin
     12.11.2021 13:47 wern7er 7n., reischach
     12.11.2021 13:55 Gerh7ard7 B.7, Pfungstadt
     13.11.2021 12:06 Mich7ael7 W.7, Herchweiler
     13.11.2021 12:26 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
     11.11.2021 08:19 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     11.11.2021 08:46 Andr7eas7 K.7, Magdeburg
     11.11.2021 11:46 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     11.11.2021 12:07 Paul7 B.7, Hungen
     11.11.2021 14:59 Henn7ing7 K.7, Dortmund
     12.11.2021 11:00 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     25.11.2021 21:47 thom7as 7g., NU
     25.11.2021 22:25 Henn7ing7 K.7, Dortmund
     11.11.2021 12:34 Jürg7en 7M., Weinstadt
     11.11.2021 12:51 Thom7as 7M., Burgen (Mosel)
     11.11.2021 13:08 Jürg7en 7M., Weinstadt
     11.11.2021 15:30 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
     12.11.2021 08:04 Andr7eas7 K.7, Magdeburg
     12.11.2021 08:06 Volk7er 7C., Garbsen
     12.11.2021 08:45 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
     12.11.2021 10:47 Thom7as 7E., Nettetal
     12.11.2021 11:19 Jürg7en 7M., Weinstadt
     07.03.2022 14:40 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     07.03.2022 15:42 Bern7d O7., Filderstadt
    zurück


    Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt