alter Server
News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Sortierung umschalten zurück

ThemaBeschaffung Argumentation NEA Stromerzeuger Einspeisung ins Fahrzeug4 Beträge
RubrikFeuerwehrtechnik
 
AutorHein8ric8h B8., Osnabrück / Niedersachsen881591
Datum24.01.2023 09:381436 x gelesen
Jetzt habe ich mal als Laie eine Frage:
Wo ist der Unterschied, wenn ich in ein vom Netz getrennten Gebäude einspeisen oder in ei Fahrzeug (z.B ELW) über die Defa-Dose? Das müsste doch beides das gleiche sein, ich habe Sicherungen, Steckdosen und Verbraucher. Da dürften doch bei beidem die gleichen Sicherheitsprobleme anliegen.

Heinrich

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMich8ael8 W.8, Herchweiler / Rheinland-Pfalz881592
Datum24.01.2023 09:51965 x gelesen
Hallo,

Geschrieben von Heinrich B.Wo ist der Unterschied, wenn ich in ein vom Netz getrennten Gebäude einspeisen oder in ein Fahrzeug (z.B ELW) über die Defa-Dose? Das müsste doch beides das gleiche sein, ich habe Sicherungen, Steckdosen und Verbraucher. Da dürften doch bei beidem die gleichen Sicherheitsprobleme anliegen.

Nein, das ist nicht das gleiche. Deine Fahrzeuginstallation innerhalb des ELW ist deutlich anders ausgelegt als die im Gebäude, da gelten andere Vorschriften. Vereinfacht gesagt, kann man den ELW an der Einspeiseschnittstelle als "ein Gerät" betrachten, die Gebäudeinstallation nicht.

Im ELW müssten bei vorschriftsgemäßer Installation Sicherungen z.B. allpolig abschalten, da z.B. gerade beim handelsüblichen DEFA-Einspeisekabel auf einer Seite einfach ein Schuko-Stecker vorhanden ist und somit nicht klar ist, welche Leitung der L1 und welche der N ist. Für den Laien sieht aber die ELW-230V-Installation erstmal wie eine Gebäudeinstallation aus, da geb ich dir Recht. Ist aber nicht so.

Frag z.B. mal die ganzen Camipingfuzzis, ob sie wissen, warum man dort üblicherweise CEE-Steckverbinder auch für 230V nimmt und ob die wissen, dass die oft mitgeführten Adapter CEE auf Schuko und zurück (was die meisten machen, um eine handelsübliche Kabeltrommel nutzen zu können) nicht zulässig sind. Als Antwort wirst du da auch bekommen "Geht doch" "ist noch nie was passiert bisher"...

Gruß,
Michael

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorNeum8ann8 T.8, Bayreuth / Bayern / Franken881598
Datum24.01.2023 10:32900 x gelesen
Man muss sogar CEE (blau!) nehmen (und 3 * 2.5 qmm Zuleitung).

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHenn8ing8 K.8, Dortmund / NRW881610
Datum24.01.2023 19:10863 x gelesen
Geschrieben von Heinrich B.Jetzt habe ich mal als Laie eine Frage:
Wo ist der Unterschied, wenn ich in ein vom Netz getrennten Gebäude einspeisen oder in ei Fahrzeug (z.B ELW) über die Defa-Dose?


Vereinfacht gesagt:
Im Gebäude hast du (hoffentlich...) definierte Erdungsverhältnisse, im Fahrzeug im Zweifel überhaupt keine Erdung. Dazu bildet das Fahrzeug u.U. einen leitfähigen Raum was weitere Anforderungen an die Sicherheit stellt.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
banner

 22.01.2023 23:15 Dirk7 B.7, Karlsbad Beschaffung Argumentation NEA Stromerzeuger
 24.01.2023 09:38 Hein7ric7h B7., Osnabrück
 24.01.2023 09:51 Mich7ael7 W.7, Herchweiler
 24.01.2023 10:32 Neum7ann7 T.7, Bayreuth
 24.01.2023 19:10 Henn7ing7 K.7, Dortmund
zurück


Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt