alter Server
News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Sortierung umschalten zurück

ThemaAtemschutztechnik auf LF1011 Beträge
RubrikAtemschutz
 
AutorUwe 8T., Thallwitz / Sachsen881623
Datum26.01.2023 15:574157 x gelesen
Hallo zusammen,

wir stehen vor der Beschaffung eines neuen LF10.

Mich würde interssieren, wie in den aktuellen Fahrzeugen die PA verlasstet sind. Da wir das Rad nicht neu erfinden wollen, würde mich eure Erfahrung mit euren Lösungen interessieren und ob ihr es wieder so beschaffen würdet ( wenn nicht, auch per PN)
Unsere zukünftige AS Technik wird wahrscheinlich M1 mit 300bar und G1 sein. Also wer seine Erfahrungen teilen möchte, immer raus damit. Sehr gern auch mit Fotos

Gruß Uwe

man(n) lernt nie aus

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg881624
Datum26.01.2023 21:242491 x gelesen
Guten Abend

Geschrieben von Uwe T.

Mich würde interssieren, wie in den aktuellen Fahrzeugen die PA verlasstet sind.


Wie ich das so beobachte sieht man seit Jahren in Löschgruppenfahzeuge entweder 2 PA im Mannschafts- und 2 PA im Geräteraum oder alle 4 PA in der Mannschaftkabine.



Gruß aus der Kurpfalz

Bernhard

" Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

(Heinrich Heine)


Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHeik8o L8., Lohheide / Niedersachen881642
Datum28.01.2023 15:551963 x gelesen
Hallo Uwe,
wir haben im Herbst ein LF 10 bestellt und haben dort die 4 PA im Mannschaftsraum ausgeschrieben gehabt.
Gruß
Heiko

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorFlor8ian8 S.8, Schöneck / Hessen881643
Datum28.01.2023 17:171845 x gelesen
In unserem HLF aus 2020 sind es 4 PA im Mannschaftsraum. 2 entgegen der Fahrtrichtung und zwei in Fahrtrichtung an den inneren Plätzen.

Sehe darin viele Vorteile:
- du hast beim Ankommen 4 fertig ausgerüstete Atemschutzgeräteträger. Wenn es mal wirklich zählt, ist das ein enormer taktischer Vorteil
- du benötigst im Aufbau weniger Platz. Ein Auszug mit 2 PA kostet (gefühlt) mehr Platz als der Rucksack hinten am Mannschaftsraum

beste Grüße

Gruß,
Florian

--
Ich vertrete hier als Privatperson meine eigene Meinung und nicht die Ansichten meiner Feuerwehr oder Kommune.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorRobi8n B8., Braunschweig / Niedersachsen881645
Datum29.01.2023 00:521677 x gelesen
Geschrieben von Florian S.du hast beim Ankommen 4 fertig ausgerüstete Atemschutzgeräteträger. Wenn es mal wirklich zählt, ist das ein enormer taktischer Vorteil

Ja, das kann ein enormer Zeitvorteil sein; jedoch muss man bei dieser Ausführung auch wirklich darauf achten, dass genug Platz für die Kameraden ist; normal werden ja dafür die zwei inneren Plätze auf der hinteren Bank genutzt. Wird hier zu eng geplant, so kann man sich beim Anlegen schon richtig schön gegeneinander behindern.
Die Erfahrung musste ich jetzt auch machen. Und der Kamerad und ich waren eher schmaler Statur.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorBenj8ami8n G8., Dülmen / NRW881652
Datum29.01.2023 16:201445 x gelesen
Moin 4 PA im Mannschaftsraum sind natürlich von Vorteil, der Sicherheitstrupp ist sofort Einsatzbereit ausgerüstet. Klar ist das ausrüsten wenn man voll besetzt rausfährt schwierig. Solltet ihr im Mannschaftsraum und im Aufbau jeweils 2 PA unterbringen, dann hat man bei nur 2 gebrauchten PA, den Vorteil das man die benutzen/ kontaminierten im Aufbau unterbringen kann.
Habt ihr ein Hygienekonzept, das den Transport kontaminierter Geräte vorsieht wäre es egal. Gerade im Bezug auf das Ausgasen nach Brandeinsätzen sollte man das nicht vernachlässigen und wenn möglich die PA, nicht im Mannschaftsraum transportieren.

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin Geltch

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorMich8ael8 W.8, Herchweiler / Rheinland-Pfalz881654
Datum29.01.2023 16:481401 x gelesen
Hallo,

Geschrieben von Benjamin G.Gerade im Bezug auf das Ausgasen nach Brandeinsätzen sollte man das nicht vernachlässigen und wenn möglich die PA, nicht im Mannschaftsraum transportieren.

Kontaminierte PA gehören weder in den Mannschafts- noch in den Geräteraum, genausowenig wie kontaminierte Kleidung. Das kann also für die Ausrüstung mit 2 oder 4 PA im Mannschaftsraum kein Argument sein, wenn das eine Rolle spielt, hat man andere Baustellen.

Gruß,
Michael

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorBenj8ami8n G8., Dülmen / NRW881655
Datum29.01.2023 16:551446 x gelesen
Das dieses nicht die perfekte Lösung ist, ist mir auch klar, nur halt besser als sie im Mannschaftsraum zu transportieren.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorHenn8ing8 K.8, Dortmund / NRW881658
Datum29.01.2023 22:481292 x gelesen
So ein neues Fahrzeug kann aber auch ein guter Anlass sein, mal konsequent einen Schnitt zu machen:

"Bei dem neuen Auto wird nichts mehr was schwarz oder rot ist oder stinkt in der Kabine transportiert!"

Die momentanen Lieferzeiten für Löschfahrzeuge lassen ja genug Zeit um ein passendes Konzept zu schaffen.

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorAdri8an 8R., Utting / Bayern881659
Datum30.01.2023 11:49913 x gelesen
Geschrieben von Bernhard D.Wie ich das so beobachte sieht man seit Jahren in Löschgruppenfahzeuge entweder 2 PA im Mannschafts- und 2 PA im Geräteraum oder alle 4 PA in der Mannschaftkabine.


Ich ergänze mal noch:

- PA für den Gruppenführer (Nur bei größeren Untertageanlagen wie U-Bahn interessant)
- PA für den Maschinisten (Bei direkter Einfahrt in Tunnelanlagen interessant)
- 3/5 PAs im Mannschaftsraum (zusätzlich auf Melderplatz)


Für die normale FF-Anwendungen würde ich aktuell einfach 4 PAs in den Mannschaftsraum setzen. Ebenso andere PSA, z.B. Gummistiefel für Gefahrgut, Klettergurt, Schwimmwesten...

Somit kann man in Ruhe alles anlegen und es sinkt die Hektik an der Einsatzstelle.

Viele Grüße
Adrian

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 
AutorTobi8as 8Jos8ef 8R., Bad Tölz / Bayern881661
Datum30.01.2023 13:32931 x gelesen
Servus Forum,

wir haben auf Anraten unseres Atemschutzgerätewarts bei den letzten Beschaffungen keine PA mehr im Aufbau verlastet.
Da im Aufbau Maschinen (Stromerzeuger, Lüfter, Motorsäge, evtl. Trennschleifer usw.) und Reservekanister untergebracht sind, leidet langfristig das Material der PA unter den Dämpfen. Nach seiner Meinung deshalb besser alle PA in die Mannschaftskabine.

Gruß aus den Alpen

Tobias

Beitrag bewerten

Beitrag in meine Bookmarkliste aufnehmenantworten

 

 26.01.2023 15:57 Uwe 7T., Thallwitz
 26.01.2023 21:24 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 30.01.2023 11:49 Adri7an 7R., Utting
 28.01.2023 15:55 Heik7o L7., Lohheide
 28.01.2023 17:17 Flor7ian7 S.7, Schöneck
 29.01.2023 00:52 Robi7n B7., Braunschweig
 29.01.2023 16:20 Benj7ami7n G7., Dülmen
 29.01.2023 16:48 Mich7ael7 W.7, Herchweiler
 29.01.2023 16:55 Benj7ami7n G7., Dülmen
 29.01.2023 22:48 Henn7ing7 K.7, Dortmund
 30.01.2023 13:32 Tobi7as 7Jos7ef 7R., Bad Tölz
zurück


Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt