News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

Diskussionsbeitrag weiterempfehlen

Hinweis: aus Sicherheitsgründen wird diese Empfehlungsmail zusammen mit Ihrer IP-Adresse befristet gespeichert
Forumbeitrag:
Thema: ASÜ direkt durch Fahrzeugführer (SB) war: 'überörtlicher' Einsatz - Fw
Autor: Lars8 T.8
Datum: 16.04.2012 22:25

Geschrieben von Christian F.
Laß uns mal überlegen.
also ich (als AGT-Ausbilder) muß da nicht viel überlegen, ich bin in allen Punkten voll umfänglich bei Dir. Leider teilen viele Stellen die (Forums-)Meinung nicht....

Geschrieben von Christian F.
in GrFü hat im besten Fall drei Trupps. Davon zwei Unter AT (entweder drin oder einer drin und einer als SiTr draußen).
Und diese beiden Trupps hat der GrFü dahin geschickt, wo ein kleiner Fehler ausreichen kann und man drauf geht.

Das ist auch immer wieder meine Argumentation, daß der GF auf eben diese beiden Trupps ganz besonders aufpassen muß.


Geschrieben von Christian F.
Was also soll der GrFü anderes zu tun haben, als alles dafür zu tun, um die Jungs nach Erledigung ihres Auftrags wieder gesund und munter raus zu holen?
Ja Frag mich nicht...

Geschrieben von Christian F.
Wenn er das nicht kann, dann sollte er die roten Balken wieder abgeben, denn dann ist er mit seinem Job schlicht überfordert...
Du willst gar nicht wissen was (GF, die einen SAV im Kreis verlegen) ich schon alles erlebt/gesehen habe...

Geschrieben von Christian F.
Was viele bei GrFü und ATÜ im Kopf haben ist der GrFü, der nebenbei noch das DRK, die Polizei, die nachrückenden Fahrzeugem die Nachbarn, die Presse, den Bürgermeiser,.... betreuen/ versorgen muß.
Nur ist das eben Unsinn. Der GrFü des (ersten) LF führt seine Gruppe. Mehr nicht. Alles darüber hinaus muß ein ZFü/ VErbFü machen, der eben sicher im ersten Abmarsch mitkommen muß, egalb ob von der eigenen Wehr oder überörtlich.

Ja, gibt aber viele, die daß in Personalunion versuchen... solange es gut geht, wird die Erkenntnis, daß das nicht richtig sein kann, ausbleiben. Leider.

Geschrieben von Christian F.
Zum Thema Maschinist und ATÜ. Der Maschinist macht keine ATÜ. Er macht schreibt bestenfalls Uhrzeiten und Drücke auf. Das ist aber keine ATÜ. ATÜ ist ein taktisches Hilfsmittel des GrFü. Es bildet sozusagen die Lage "drinnen" auf seiner ATÜ-Tafel ab. Er weiß, welcher Trupp wo ist, was er macht, wie es ihm geht, was er gefunden hat, an welchem Rohr er hängt, welchen Weg er genagneist,... Das kann kein Maschinist, denn dazu bedarf es einer taktischen Ausbildung.

Und das sind alles die Infos, die er dann braucht um den Einsatz weiter am Laufen zu halten (z.B. Ablösung am Rohr rechtzeitig organisieren) bis hin zur schnelle Rettung wenn dem Trupp was passiert ist.

Das geht nicht, wenn die "FwDV 7-Alibi-Tafel" irgend wo beim Maschinisten hängt oder noch schlimmer irgend wo zentral im ELW "geführt" wird. Sondern nur, wenn der der den Trupp rein geschickt hat auch nur selbst mit hm funkt und selbst die Tafel führt (bestenfalls noch einen Melder neben! sich stehen hat, der die Tafel trägt und schreibt).

Eben, der GF braucht direkten Zugriff auf die Daten/Informationen. Das erste Problem fängt bei einer zentralen ASÜ an, wenn man der versucht zu erklären, welches 1.Rohr von welchem Verteiler zu öffnen ist, damit der ATr keine heiße Ohren bekommt... Weil die GF bei einer zentralen ASÜ sehr schnell abgemeldet sind.



Gruß
Lars

"Nutze Deine Fähigkeiten, beschränke Dich nicht auf Zuständigkeiten. "
J. Dalhoff

****************************************************************************
Natürlich gebe ich hier nur meine eigene, persönliche Meinung wieder.
Wer meint, meine Worte irgendwo drucken oder zitieren zu müssen, möge mich vorher fragen.

Von Ihre Email-Adresse
An Email-Adresse des Empfängers
Mail auch an mich selbst schicken
Ihre Nachricht (optional)
Sicherheitsfrage: 4 + 6 = (Ergebnis eintragen)

Feuerwehr-Forum / © 1996-2013, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt