News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikJux + Tollerei zurück
ThemaNoch was lustiges am rande :-)3 Beiträge
AutorMich8ael8 H.8, Altlußheim/z.Zt.Bahlingen / Baden Württemberg375817
Datum16.12.2006 07:03      MSG-Nr: [ 375817 ]5527 x gelesen

Habe ich vor kurzem als JuxMail bekommen, hab gedacht, stelle es mal hier herein :-)




Bill Gates machte auf der letzten ComDax die folgende Aussage:

"Wenn die Feuerwehr mit der Technologie so mitgehalten hätte wie die Computer-Industrie, dann würden heute alle Löschfahrzeuge nicht teurer als 1000 Dollar sein und mit einer Gallone Sprit 1000 Meilen fahren."


Als Antwort darauf ließ der Feuerwehrverband eine Presseerklärung mit folgendem Inhalt abgeben:

"Wenn die Feuerwehr eine Technologie wie Microsoft entwickelt hätte, würden wir heute Feuerwehrfahrzeuge mit folgenden Eigenschaften fahren:"

1. Die Fahrzeuge würden ohne erkennbaren Grund zweimal am Tag einen Unfall haben.

2. Die Betriebs- und Serviceanleitung könnte man nur Lesen, wenn gerade mal kein Fehler vorliegt.

3. Gelegentlich würde ein Fahrzeug ohne erkennbaren Grund auf der Straße einfach ausgehen und man würde das einfach akzeptieren, neu starten und weiterfahren. Wenn das nicht funktioniert, müsste man gleichzeitig die Pumpenentlüftung aufdrehen, den Türgriff ziehen und die Funkantenne festhalten.

4. Man bräuchte jedes halbe Jahr eine stärkere Maschine, ohne das das Fahrzeug schwerer geworden wäre oder danach schneller laufen würde.

5. 60 % des Tanks wäre mit Dingen vollgestopft, die man nicht gebrauchen kann. Bei Einsatz eines größeren Tanks verschlechtert sich der nutzbare Inhalt auf 30 %.

6. Statt einer Drehleiter benötigte man zwei Drehleitern. Eine zum hochgehen und eine zum runtergehen.

7. Die Pumpen würden nur Wasser fördern, welches von Microsoft autorisiert ist.

8. Die Fahrzeugbremsen würden zuerst fragen: "Sind Sie sicher, dass Sie bremsen wollen?"

9. Man könnte mit den Fahrzeugen aus nicht nachvollziehbaren Gründen, keine Brände in Gebäuden löschen, die vor dem 01.01.1912 gebaut wurden.

10. Immer dann wenn ein neues Fahrzeug vorgestellt wird, müssten alle Fahrer das Fahren neu erlernen, weil keiner der Bedienhebel genauso funktionieren würde, wie in den alten Fahrzeugen.

11. Sämtliche sonst üblichen Kontrollleuchten würden durch eine gemeinsame Leuchte mit der Bezeichnung "Allgemeine Schutzverletzung" ersetzt.

12. Die Fahrzeugpumpe würde zwar selbständig erkennen, wie viele Strahlrohre angeschlossen sind, jedoch nur jedes zweite mit Wasser beliefern.


Mit Grüßen

Michael

Alles meine private und persönliche Meinung

Wer blind ist für seine Fehler, stellt sich auch taub für gute Ratschläge.
Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger, deutscher Chemiker

Ein guten Rat gebe ich immer weiter. Es ist das einzige was man damit machen kann.
Oscar Wilde, irischer Dichter

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 16.12.2006 07:03 Mich7ael7 H.7, Altlußheim/z.Zt.Bahlingen
 16.12.2006 08:27 Mich7ael7 W.7, Herchweiler
 16.12.2006 14:29 Math7ias7 Z.7, Rumpenheim

0.031


Noch was lustiges am rande :-) - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt