News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Löschgruppenfahrzeug
Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
1. Rüstwagen
2. Rettungswache
1. Rüstwagen
2. Rettungswache
1. Rüstwagen
2. Rettungswache
Abstützsystem Holz (früher: Frablo).

Das Abstützsystem Holz "ASH" ist ein modulares System, welches bei einsturzgefährdeten Gebäuden und Häusern eingesetzt wird.
Technisches Hilfswerk
Technisches Hilfswerk
RubrikEinsatz zurück
ThemaTiefbauunfälle/Technische Hilfeleistung bei Bauunfällen34 Beiträge
AutorMark8 F.8, Wartenberg / Hessen656377
Datum30.11.2010 23:53      MSG-Nr: [ 656377 ]24427 x gelesen

Hallo Forum,
ich möchte das Thema noch einmal vertiefen.

Zuerst einmal zum richtigen Verständnis.
Sehe ich das richtig?

1. Bauunfälle sind meist sehr komplex und personalintensiv.

2. Bauunfälle, bei denen die Feuerwehr tätig werden muss, sind relativ selten. Daher wird das Thema bei der Ausbildung oft vernachlässigt.

3. Das hierzu benötigte Material wird oft nur bei großen Feuerwehren vorgehalten.

4. Konzepte und Standardeinsatzregeln Bauunfälle sind selten bzw. wenn vorhanden sehr lokal. In der Fläche meist nicht vorhanden.

5. Material für den Einsatz bei Bauunfällen ist auf einem LF bzw. HLF nicht unterzubringen (Platz und Gewicht)

6. Mit den Geräten eines RW ist allenfalls eine provisorische Absicherung bei Hoch- und Tiefbauunfällen möglich.

7. Umfangreiches Material z.B. zum Abstützen trifft meist erst nach >20 Min. ein.

8. Das Zusammenschnorren von genügend Material z.B. Gerüstbohlen, Kanthölzern, Baustützen usw. im Einsatzfall bei Bauhöfen, Baumärkten, Holzhandel usw. dauert (zu) lange.

....

Worauf möchte ich hinaus.

Kann man Bauunfälle auch irgendwie in ein Schema pressen und standardisieren?

z.B. analog TH-VU

*Sofortrettung* Patient muss sofort aus der Grube, die Sicherungsmaßnahmen werden auf ein Minimum reduziert und eine erhöhte Eigengefährdung wird hingenommen.

*Schnelle Rettung*Patient muss zügig raus. Grube wird provisorisch mit Material vom RW und was man so auf der Baustelle findet gesichert und der Patient wird befreit.

*Schonende Rettung* Es besteht keine akute Gefahr. Patient nicht zeitkritisch oder Tod. Absperren und warten bis benötigtes Material zur Absicherung eingetroffen ist und dann mit der Rettung bzw. Bergung beginnen.

Was sollte man im Erstangriff unternemen können? Was wird benötigt? (Nur Absperren und herumstehen und warten wäre irgendwie unbefriedigend.)

Was sollte ggf. auf einem RW zusätzlich mitgeführt werden, um eine provisorische Absicherung zu ermöglichen? Holz, Bauklammern, EGS des THW...

Was kann sollte in größeren Städten bzw. kreisweit vorgehalten werden? ASH des THW, Gerüstbohlen, Kanthölzer, Baustützen...

Einsatzgrundsätze TH-Bau, Ausbildungsunterlagen des THW sind auch schon ganz hilfreich, aber irendwie fehlt mir was.

Hinweise wie nur aus sicheren oder gesicherten Bereichen heraus arbeiten. Rückzugsweg freihalten usw. sind immer zu Beachten.

Wie ist eure Vorgehensweise?

Hat jemand schon Standards/Konzepte erarbeitet?

@ Uli und Jan wäre das nicht mal ein Thema für ein Buch? z.B. "Einsatzpraxis Technische Hilfeleistung bei Bauunfällen"

Hat jemand irgendwelche Tipps und Tricks für die Ausbildung?

So viele Fragen :-)

Danke schon mal für die Antworten

Gruß Mark



Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 07.06.2008 15:53 Jan 7S., Wallenhorst Tiefbauunfälle
 30.11.2010 23:53 Mark7 F.7, Wartenberg
 01.12.2010 01:26 ., Stuttgart
 01.12.2010 10:37 Patr7ick7 W.7, Albstadt
 01.12.2010 13:37 Matt7hia7s M7., Stockach
 01.12.2010 11:03 Irak7li 7W., Waldtrudering (MUC) / Haar
 01.12.2010 11:38 ., Bochum
 01.12.2010 12:18 Mich7ael7 S.7, Markgröningen
 01.12.2010 12:27 Chri7sti7an 7F., Wernau
 01.12.2010 18:13 Matt7hia7s O7., Waldems
 01.12.2010 21:03 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 01.12.2010 21:50 Chri7sti7an 7F., Wernau
 01.12.2010 22:46 Mark7us 7W., Schwäbisch Gmünd
 01.12.2010 23:02 Chri7sti7an 7F., Wernau
 01.12.2010 22:27 Gerh7ard7 P.7, Stuttgart
 01.12.2010 23:06 Joch7en 7W., Ltb.-Nellmersbach
 02.12.2010 09:50 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 02.12.2010 12:42 wern7er 7n., reischach
 01.12.2010 21:33 Jan 7S., Wallenhorst
 01.12.2010 21:45 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 01.12.2010 21:59 Chri7sti7an 7F., Wernau
 01.12.2010 22:10 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 01.12.2010 22:20 Chri7sti7an 7F., Wernau
 01.12.2010 22:39 Chri7sti7an 7F., Fürth
 03.12.2010 17:55 wern7er 7n., reischach
 03.12.2010 18:13 Chri7sti7an 7F., Wernau
 14.03.2016 09:54 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 14.03.2016 10:04 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 14.03.2016 19:35 Jan 7S., Wallenhorst
 14.03.2016 21:44 Henn7ing7 K.7, Dortmund
 15.03.2016 13:23 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 15.03.2016 08:06 Andr7eas7 L.7, Rheinhausen
 15.03.2016 12:35 Tobi7as 7H., Stuttgardt
 15.03.2016 15:18 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 15.03.2016 16:06 Seba7sti7an 7 A.7, Heitersheim

0.036


Tiefbauunfälle/Technische Hilfeleistung bei Bauunfällen - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt