alter Server
News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse


Rettungsdienst
RubrikFahrzeugtechnik zurück
ThemaNeue Tragen passen nicht mehr in Halterung der DLK11 Beiträge
AutorPete8r M8., Wien / Wien879260
Datum05.10.2022 15:00      MSG-Nr: [ 879260 ]1134 x gelesen

Ich gestehe, dass ich mit dem RD nicht viel zu tun habe, aber aus ergonomischer Sicht frage ich mich nach Lektüre des Firmenprospekts, ob da jemand an die Verwendung in einem nicht barrierefreien Umfeld gedacht hat:

- 57 kg ohne Matratze (die wohl 20 kg hat) ist stolz*
- Die "großen Räder für unwegsames Gelände" darf ich als Euphemismus einstufen
- Das "Sicherheitsbügelchen" als Fortschritt fürs Heben durch kleine Einsatzkräfte.. hat da jemand Ergonomie eines Griffes bedacht, mit dem bei durchschnittlich schweren Patienten 50, 60, 70 kg gehoben werden sollen??

Da baut schon wieder wer die eierlegende... nice, dass damit "jeder" TRW einen besonders schweren Patienten handeln kann, scheint ja der Regelfall zu sein. Dass es Stufen oder nicht so glattes Gelände geben kann, scheint hingegen nur ausnahmsweise vorzukommen (wer Spuren von Sarkasmus findet, darf sie behalten)

Grüsse
Peter

* die Gewichte ergeben sich aus max. 395 kg mit Patient, max. 318 kg Tragfähigkeit, heißt 77 kg Eigengewicht

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

<< [Master]antworten 
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 04.10.2022 16:47 Tobi7as 7Jos7ef 7R., Bad Tölz
 04.10.2022 17:00 Ingo7 z.7, Salzhausen
 04.10.2022 17:13 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 05.10.2022 08:44 Lars7 B7., Weinstadt
 05.10.2022 10:24 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 05.10.2022 11:20 Marc7o I7., Mülheim-Kärlich
 05.10.2022 13:39 wern7er 7n., reischach
 05.10.2022 15:00 Pete7r M7., Wien
 05.10.2022 18:59 Phil7ipp7 W.7, Münster / Köln
 05.10.2022 22:40 Andr7eas7 W.7, Baden - Baden

0.153


Neue Tragen passen nicht mehr in Halterung der DLK - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt