News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Rubrikrund um´s FW-Forum zurück
ThemaAnsichten, die nicht dem Mainstream entsprechen24 Beiträge
AutorMarc8 D.8, Bad Hersfeld / Hessen473401
Datum28.03.2008 15:27      MSG-Nr: [ 473401 ]8650 x gelesen

Hallo!

Mal was zum Nachdenken:

Über viele technische und taktische Dinge kann man vortrefflich diskutieren. Mal kann man seine Meinung wissenschaftlich unterlegen oder im Nachhinein auch beweisen, mal wird man damit leben müssen, daß es verschiedene Ansichten gibt, jedoch nicht abschließend klärbar ist wer nun recht hat. Vermutlich wird es für einige Dinge auch zwei, womöglich entgegenläufige aber dennoch sinnvolle, Lösungen geben. Alles schön und gut, dafür ist ja auch ein Forum da.

Es gibt aber auch Ansichten, die man nicht gerne diskutiert. Nicht selten greifen diese ein ganzes Weltbild an oder rütteln zumindest an dem was man für die natürlichste Sache der Welt gehalten hat. Gerade wenn es dabei nicht zwei oder mehrere relativ ausgeglichene Lager gibt sondern diese Ansichten von einigen wenigen vertreten werden, neigt man dazu diese Leute als Spinner o.ä. abzutun - ist ja schließlich aufgrund der andersdenkenden Übermacht nicht schwer.

Gerade im Feuerwehrbereich haben es solche Leute nicht einfach. Wer in seiner Heimatwehr den Mainstream vertritt, dem geht es meist innerhalb der Feuerwehrstrukturen gut. Wer eine andere Ansichten vertritt findet sich nicht selten außerhalb dieser Strukturen wieder. Nun kann man dank dem Internet seine Ansichten sogar einem größeren Personenkreis zukommen lassen. Im Grunde eine nette Idee - wäre da nicht die heimische Feuerwehr. Nicht wenige Forumsuser durften schon erfahren was eine öffentliche geringfügige Abweichung vom Mainstream seiner Heimatwehr für Folgen haben kann. Nachvollziehbar, daß es nur für wenige verlockend ist sich öffentlich gegen den Mainstream zu stellen.

Wenn also im Forum 100 Ansichten innerhalb des Mainstreams äußern und nur einer dagegen, so ist nicht auszuschließen, daß dieser Eine stellvertretend für eine weitaus größere Anzahl von Leuten spricht als die 100.

MkG
Marc


Wenn der Rauch des Scheiterhaufens, den man entzündet hat, bis hin nach Rom sichtbar ist, so muß man sich nicht wundern wenn die Inquisition bei einem vorbeischaut – und dann ist ungewiß wer als nächstes brennt.

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 28.03.2008 15:27 Marc7 D.7, Bad Hersfeld
 28.03.2008 15:36 Lars7 T.7, Oerel
 28.03.2008 15:36 Lars7 T.7, Oerel
 28.03.2008 15:45 Denn7is 7E., Menden
 28.03.2008 16:03 Volk7er 7L., Erlangen
 28.03.2008 15:58 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 28.03.2008 16:04 Volk7er 7L., Erlangen
 28.03.2008 16:49 Klau7s B7., Isernhagen
 28.03.2008 17:31 Flor7ian7 H.7, Münnerstadt
 28.03.2008 17:38 Dani7el 7R., Peine
 28.03.2008 18:28 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 28.03.2008 17:23 Dani7el 7R., Peine
 28.03.2008 17:28 Ingo7 H.7, Vockenhausen
 28.03.2008 18:02 Klau7s K7., Twistringen
 28.03.2008 18:43 Klau7s B7., Isernhagen
 29.03.2008 02:20 Stef7fen7 H7., Bad Vilbel
 29.03.2008 07:55 Klau7s B7., Isernhagen
 31.03.2008 18:13 Oliv7er 7B., Schöneiche
 31.03.2008 18:34 Jens7 F.7, Wernau
 28.03.2008 19:17 Mich7ael7 W.7, Ronnenberg
 29.03.2008 00:21 Axel7 S.7, Remscheid
 28.03.2008 17:45 Joac7him7 T.7, Köln
 28.03.2008 20:04 Kars7ten7 W.7, Heikendorf
 28.03.2008 20:13 Olaf7 W.7, Kiel

0.024


Ansichten, die nicht dem Mainstream entsprechen - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt