News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikABC-Gefahren zurück
ThemaAmmoniak- Austritt: Luftmessungen per Hubschrauber?10 Beiträge
AutorMich8ael8 S.8, Delbrück / NRW683882
Datum05.06.2011 01:36      MSG-Nr: [ 683882 ]4847 x gelesen

Heute in unserer örtlichen Tageszeitung fiel mir folgender Artikel ins Auge:
Westfalen- Blatt: Ammoniak- Unfall
Besonders interessant der erste Satz im letzten Absatz:
Geschrieben von Westfalen- Blatt: Ein Hubschrauber kreiste über dem Firmengelände und entnahm in der näheren Umgebung Proben der Atemluft.
Da ich mich nun ABC- Messtechnisch zu den absoluten Laien zähle, jedoch durchaus mit der Funktionsweise eines Hubschraubers vertraut bin, frage ich mich nun:

Kann man per Hubschrauber - nicht ganz zu unrecht auch Luftquirl genannt - zuverlässige Messungen der Umgebungsluft durchführen?
Wirkt sich der Downwash des Rotors nicht störend auf die Messung aus, bzw. macht diese sogar unmöglich?
Oder gibt es für dieses Einsatzgebiet spezielle Messgeräte, die mir noch nicht bekannt sind (evtl. per Schleppsonde, ähnlich dem Schleppsonar der U- Jagd- Hubschrauber)?



Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 05.06.2011 01:36 Mich7ael7 S.7, Delbrück
 05.06.2011 07:45 Jens7 N.7, Ohorn
 05.06.2011 11:41 Marc7o K7., Itzehoe
 05.06.2011 11:54 Jens7 N.7, Ohorn
 05.06.2011 12:00 Mark7us 7W., Schwäbisch Gmünd
 05.06.2011 12:04 Jens7 N.7, Ohorn
 05.06.2011 12:22 Mich7ael7 S.7, Delbrück
 05.06.2011 13:15 Gerh7ard7 B.7, Pfungstadt
 05.06.2011 14:12 Andr7é S7., Essen
 05.06.2011 22:13 Krem7mel7bei7n B7., Rheda-Wiedenbrück

0.008


Ammoniak- Austritt: Luftmessungen per Hubschrauber? - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt