News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Technische Hilfeleistung
Atemschutzgeräteträger
Innenangriff
RubrikAtemschutz zurück
ThemaHalligan oder Axt im Innenangriff17 Beiträge
AutorStef8an 8O., München / Bayern690745
Datum02.08.2011 09:58      MSG-Nr: [ 690745 ]11412 x gelesen
Infos:
  • 02.08.11 Diskussionsthema "'Suchwerkzeug' (Halligan/Spalthammer, Fw-Axt, Taststock usw.)"

  • Hallo,

    wir haben seit kurzer Zeit ebenfalls ein Halligan-Tool in unserer Feuerwehr. Dessen Qualitäten bei der THL haben die meisten von uns auf diversen Lehrgängen selbst ausprobieren können und sind auch anerkannt. Letzte Woche gab es nun eine Diskussion, ob wir das Tool anstelle der Feuerwehraxt mit in den Innenangriff nehmen sollen. Es war eine lange Diskussion, die jedoch ohne Ergebnis blieb. Prinzipiell stehen die AGT dem Halligan-Tool jedoch eher kritisch gegenüber.
    Größte Kitikpunkte waren:
    - Der Einsatz von Halligan-Tool und Hammer, um die Schneide in einen Türspalt zu treiben, wurde als äußerst unfallträchtig und fast schon als k.o.-Kriterium gesehen (Prellwirkung und Gefahr, dass man dem anderen Truppmitglied "auf die Finger klopft").
    - Das Bilden eines Paketes bestehend aus Spalthammer und Halligan-Tool wurde als zu schwer und unhandlich empfunden.
    - Der Dorn wurde als große Gefahrenquelle dargestellt.
    - Der Absuchbereich im Vergleich zur Axt sei zu gering.

    Mich würde interessieren, ob es ähnliche Diskussionen auch in anderen Wehren gab und zu welchem Ergebnis man hier gekommen ist?

    Ich persönlich bin vom Halligan-Tool auch im IA begeistert. Das Öffnen (Aufhebeln) von Türen empfinde ich wesentlich einfach, als bspw. mit der Feuerwehraxt, was für mich den größten Vorteil darstellt. Durch den Kuhfuß kann ich bspw. Türen aufhebeln. Einzig als Suchwerkzeug erscheint mir die Feuerwehraxt insofern besser zu sein, da der Suchradius größer ist (sofern der abzusuchende Bereich nicht mit Gerümpel voll ist). Die Gefahrenquelle "Dorn" kann man relativ einfach durch eine entsprechende Abdeckung entschärfen. Das Halligan-Tool bietet für mich bei kleineren Abmessungen mehr Einsatzmöglichkeiten und alles, was ich damit nicht aufbekomme, würde ich auch nicht mit der Axt aufbekommen und muß ggf. nach anderen Möglichkeiten suchen (Säge, Spreitzer usw.)



    Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

     antworten>>
    flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
    Beitrag weiterempfehlen

     02.08.2011 09:58 Stef7an 7O., München
     02.08.2011 14:04 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     02.08.2011 14:47 Linu7s D7., Thierstein
     02.08.2011 19:46 Jose7f M7., Dillingen / Saar
     02.08.2011 15:15 Stef7an 7O., München
     02.08.2011 19:04 Chri7sti7an 7F., Wernau
     02.08.2011 19:59 Jose7f M7., Dillingen / Saar
     03.08.2011 07:43 Stef7an 7O., München
     03.08.2011 23:29 Jose7f M7., Dillingen / Saar
     03.08.2011 23:01 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     02.08.2011 19:30 Dirk7 J.7, EDM
     02.08.2011 19:40 Lars7 T.7, Oerel
     03.08.2011 16:10 Dirk7 J.7, EDM
     03.08.2011 02:26 Ralf7 H.7, Drebkau
     03.08.2011 07:29 Stef7an 7O., München
     03.08.2011 15:42 Max 7H., Rosport
     03.08.2011 17:18 Ralf7 H.7, Drebkau

    0.827


    Halligan oder Axt im Innenangriff - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt