News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

1. Pressluftatmer

2. Patientenablage; nach DIN 13050: Eine Stelle an der Grenze des Gefahrenbereiches, an der Verletzte oder Erkrankte gesammelt und soweit möglich erst versorgt werden. Dort werden sie dem Rettungs-/Sanitätsdienst zum Transport an einen Behandlungsplatz oder weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen übergeben.

3. Permanent Allrad
1. Pressluftatmer

2. Patientenablage; nach DIN 13050: Eine Stelle an der Grenze des Gefahrenbereiches, an der Verletzte oder Erkrankte gesammelt und soweit möglich erst versorgt werden. Dort werden sie dem Rettungs-/Sanitätsdienst zum Transport an einen Behandlungsplatz oder weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen übergeben.

3. Permanent Allrad
1. Pressluftatmer

2. Patientenablage; nach DIN 13050: Eine Stelle an der Grenze des Gefahrenbereiches, an der Verletzte oder Erkrankte gesammelt und soweit möglich erst versorgt werden. Dort werden sie dem Rettungs-/Sanitätsdienst zum Transport an einen Behandlungsplatz oder weiterführende medizinische Versorgungseinrichtungen übergeben.

3. Permanent Allrad
RubrikAtemschutz zurück
ThemaGerätetasche für Atemschutztrupps23 Beiträge
AutorGera8ld 8W., Magdeburg / Sachsen-Anhalt803283
Datum02.02.2015 18:56      MSG-Nr: [ 803283 ]14112 x gelesen

Hallo Kameraden,

Wir planen derzeit unsere Abläufe und Zeiten im Atemschutzeinsatz zu optimieren. Ein Element ist dabei die Bündelung der Kleinteile, die der PA Trupp mit in den Einsatz nehmen sollte:

- 2-3 Keile
- Fluchthaube
- Rettungstuch
- Bandschlinge
- HMS Karabiner
- Eventuell Kennzeichnungsmaterial
- Rettungsmesser / -schere
- Knickkopflampe

Dabei ist es aus unserer Sicht von Vorteil diese Gerätschaften möglichst mit einem Griff in den Einsatz mitnehmen zu können.
Dabei sind wir auf die Gerätetasche Atemschutz (GTA) der Feuerwehr Bonn aufmerksam geworden. Info Gerätetasche Atemschutz - Feuerwehr Bonn

Der Vorteil der Tasche besteht aus unserer Sicht durch das Umhängen darin:

- Hände sind Frei
- Equipment kann nicht vergessen werden
- PSA / PA wird nicht verändert
- Es wird pro 2 PA nur eine Tasche benötigt.

Nach Aussage der Feuerwehr Bonn gibt es die Herstellerfirma leider nicht mehr. Daher möchte ich an dieser Stelle fragen, ob ihr vernünftige Lösungen anderer Hersteller kennt.
Der Angriffstrupp-Schlauchtragekorb Typ Wernau ist bekannt. Ebenso wie verschiedene Holstervarianten.

Vielen Dank!

Meine persönliche Meinung

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

 antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 02.02.2015 18:56 Gera7ld 7W., Magdeburg
 02.02.2015 19:16 Sasc7ha 7H., Zusmarshause
 02.02.2015 21:54 Flor7ian7 B.7, Völklingen
 02.02.2015 22:14 Chri7sti7an 7F., Fürth
 02.02.2015 23:35 Volk7er 7C., Trier
 03.02.2015 06:25 Chri7sti7an 7F., Fürth
 03.02.2015 21:30 Volk7er 7C., Trier
 03.02.2015 21:55 Pete7r L7., Chemnitz
 03.02.2015 22:18 Gera7ld 7W., Magdeburg  
 03.02.2015 22:39 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
 03.02.2015 22:53 Gera7ld 7W., Magdeburg
 04.02.2015 09:22 Chri7sti7an 7B., Neuenhaus
 04.02.2015 08:55 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 04.02.2015 10:50 Gera7ld 7W., Magdeburg
 04.02.2015 15:22 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
 03.02.2015 22:26 Volk7er 7C., Trier
 03.02.2015 22:32 Pete7r L7., Chemnitz
 03.02.2015 14:47 Joha7nne7s J7., Weidhausen
 03.02.2015 10:21 Gera7ld 7W., Magdeburg
 03.02.2015 10:30 Adol7f H7., Rosenheim
 03.02.2015 18:30 Chri7sti7an 7F., Fürth
 03.02.2015 18:23 Lars7 T.7, Oerel
 03.02.2015 19:14 Mark7us 7M., Troschenreuth

0.021


Gerätetasche für Atemschutztrupps - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt