News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

Persönliche Schutzausrüstung
Persönliche Schutzausrüstung
Einsatzleitwagen
1. Feuerwehrangehöriger (geschlechtsneutral)
2. Facharzt
3. Fachausbilder (JUH)
4. Feuerwehranwärter (Bayern)
Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes
RubrikFeuerwehrverbände zurück
ThemaZukunft... war, Anregungen für den DFV...14 Beiträge
AutorUlri8ch 8C., Düsseldorf / NRW825031
Datum21.11.2016 10:44      MSG-Nr: [ 825031 ]4383 x gelesen
Infos:
  • 22.11.16 NRW: Die Feuerwehr der Zukunft

  • 10 Jahre danach - wie weit sind wir denn heute mir den damaligen prakitschen Ideen... (die "zukunftsweisenden" Ideen, wie intelligente PSA am FdZ (Feuerwehrmann der Zukunft), Robotik etc.) hab ich damals wie heute mal ganz aussen vorgelassen, weil unsere Probleme ganz woanders liegen.....

    Geschrieben von Sönke Jacobs
    Danke für die angeregte Diskussion und die Anregungen für DFV-Angebote! Wie schon gesagt, wir nehmen das alles "mit" für weitere Planungen

    Geschrieben von Ulrich C.

    So ein paar hätte ich da schon auf Lager:



    PSA am Mann

    Was ist wie zu kombinieren und wie gehen wir künftig mit dem immer komplexeren Thema so um, dass auch die Basis daraus "schlau" wird? Weil nach dem derzeitigen Stand dürfte das meiste was wir im Einsatz mit nutzen gar nicht angewendet werden!



    Feuerwehrangehöriger der Zukunft

    Wie wird/soll der Feuerwehrmann - und seine Ausbildung, seine Führung und damit sein Einsatz - der Zukunft in

    5

    10

    20

    30

    Jahren aussehen?

    (Wieso wird die Schere zwischen militärischen und KatS-Anwendungen immer größer? Wie migriert man die vorhandenen Strukturen und Führungs- sowie Einsatzkräfte? Wie bringt man den Nutzen in die Fläche? - Oder hat man davon gar keinen Nutzen?)

    Technische und soziologische Fragestellung





    Der "intelligente" Stab - Vernetzung von Führungsebenen und -strukturen

    In den letzten Jahren wird von immer mehr Firmen und auch von Ländern oder Kommunen immer mehr unterschiedlichste EDV an verschiedenen Stellen für verschiedene Zwecke entwickelt und eingesetzt.

    Welche Informationen werden an welcher Stelle von wem wann und wie aufbereitet benötigt - und wie kann eine vernetzte Soft- und Hardware dabei nutzen (inkl. dem "manuellen" Ersatz bei Ausfall von (Teil-)Strukturen dieser Technik!)?

    Dazu gehören

    - strategische und taktische Anforderungen aus den Einsatzorganisationen, den Aufsichtsbehörden, Leitstellen,

    - klare Schnittstellendefinitionen nach Industriestandards zur sauberen Datenübertragung zwischen verschiedenen Systemen.

    Strategisch-taktische und EDV-basierte Fragestellung



    Intelligente Netzwerktechnik (z.B. Mesh-Technologien) zur Verbesserung der Qualität und Sicherheit im Feuerwehreinsatz

    (z.B. zur Atemschutzüberwachung, Datenaustausch zwischen ELW an Einsatzstellen, künftige Kommunikationsstrukturen)

    Daten- und Kommunikationstechnik, Informationsgewinnung und -verarbeitung



    Einsatzrelevante Informationen an die Einheiten

    Entwicklung eines Einsatzinformationssystems für die Einsatz- und Führungskräfte, die es ermöglicht, bei aufziehenden bzw. akuten Lagen, Fachinformationen schnell und laufend aktualisiert weiter zu geben.



    Der Feuerwehrangehörige im Innenangriff als System

    Was erfordert die ganzheitliche Betrachtung eines FA im Innenangriff für die Angleichung der Anforderungen aus den verschiedenen PSA- bzw. BOS-Richtlinien, Normen und Prüfvorgaben?

    Welcher Weg führt eher zum Ziel: Das jeweilige Gesamtsystem komplett zu sehen und zu prüfen oder Komponentenprüfungen/-zulassungen, die jeweils kombiniert werden können?

    Was geschieht mit "neuen" PSA-Bestandteilen, für die noch keine Vorgaben existieren?

    Fragestellung aus Normung, Unfallverhütung und Haftung, damit klassische Sicherheitstechnik



    Katastrophenschutz - notwendige Änderungen für Deutschland (vgl. Vortrag Dr. Dombrowsky auf der JFT 2006 sowie mein Vortrag zum Elbehochwasser auf der vfdb JFT 2003)

    Wie muss der Katastrophenschutz weiter entwickelt werden, um als Gesamtsystem besser zu werden?

    Das betrifft

    - vorbeugende Strukturen

    - die regionalen, landes- und bundes"eigenen" abwehrende Strukturen der Verwaltung, der Einheiten und des Einsatzes sowie der Führung

    - die entsprechende Aus- und Fortbildung von Führungskräften

    Inkl. vorgabefreier "idealer" Vorschläge (auf Basis der Erfahrungen im Land und aus anderen Ländern) an die Verbände und die Politik!

    Fragestellung aus strategischer und politischer Sicht



    Die Feuerwehr im demographischen und soziologischen Wandel

    Wie können künftig noch die Aufgaben erfüllt werden? Dazu müssen ggf. regional unterschiedliche Antworten gefunden werden, die regionalen Probleme aus der demographischen Entwicklung (Überalterung), der Migrationsproblematik (?Entvölkerung? von ganzen Landstrichen in Ostdeutschland, sowie Teilen von westdeutschen Flächenländern von arbeits- bzw. einsatzfähiger Bevölkerung).

    Das betrifft die Aufstellung von Einheiten, deren Verteilung und Ausrüstung mit Personal und Material.

    Soziologische und strategische Fragestellung



    Einsatzauswertung

    Entwicklung einer systematischen und laufenden Einsatzauswertung zur Verbesserung des Gesamtsystems.

    Soziologie, Einsatztaktik, Ausbildung



    Bewertung der Effizienz und Effektivität von Löschmitteln und Löschverfahren

    Vergleichende Untersuchungen zum Einsatz von Wasser, Netzmittel und (Druckluft)schaum für klassische Gebäudebrandbekämpfung unter Berücksichtigung von taktischem Einsatzwert, Kosten, Ausbildungsnotwendigkeiten usw.





    Vielleicht kann man daraus ja ein paar sinnvolle Forschungsaufträge machen....


    -----

    mit privaten und kommunikativen Grüßen


    Cimolino

    Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

     antworten>>
    flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
    Beitrag weiterempfehlen

     28.05.2006 17:38 Ulri7ch 7C., Düsseldorf Anregungen für den DFV...
     21.11.2016 10:44 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     21.11.2016 21:43 Step7han7 E.7, Metzingen
     22.11.2016 09:09 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     22.11.2016 10:41 Thor7ste7n H7., Bammental
     22.11.2016 12:20 Oliv7er 7S., Neidenbach
     23.11.2016 00:30 Thom7as 7E., Nettetal
     23.11.2016 07:11 Thor7ste7n H7., Bammental
     23.11.2016 09:34 Oliv7er 7S., Neidenbach
     23.11.2016 14:20 Fabi7an 7Q., Reutlingen  
     23.11.2016 14:36 Thor7ste7n H7., Bammental
     23.11.2016 15:04 Sasc7ha 7E., Baiersbronn
     23.11.2016 15:10 Ulri7ch 7C., Düsseldorf
     23.11.2016 18:32 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     17.10.2017 08:42 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)

    0.558


    Zukunft... war, Anregungen für den DFV... - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt