News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse


Feuerwehrgesetz
Jugendfeuerwehr
1. Freiwillige Feuerwehr
2. Feuerwehrfrau
Jugendfeuerwehr
RubrikJugendfeuerwehr zurück
ThemaEinsatzdienst unter 18 Jahre - war: hauptamptlicher Jugendfeuerwehrwart ;-)4 Beiträge
AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg846518
Datum11.02.2019 12:54      MSG-Nr: [ 846518 ]552 x gelesen

Guten Tag


Geschrieben von Fabian B.

Bei uns geht es mit 16 in den Einsatz (Grenze Gefahrenbereich bzw. bei kritischen Alarmmeldungen bleiben die ü18er im Gerätehaus)

In BaWü Einsatztätigkeit im FwG BaWü geregelt:

"§ 11 Aufnahme der ehrenamtlich Tätigen in die Gemeindefeuerwehr
(1) In die Einsatzabteilungen der Gemeindefeuerwehr können auf Grund freiwilliger Meldung Personen als ehrenamtlich Tätige aufgenommen werden, die 1. das 17. Lebensjahr vollendet haben; sie dürfen erst nach Vollendung des 18. Lebensjahres an Einsätzen teilnehmen, "


Aber das Thema wurde hier schon von ersten FW-Forumstagen tausendfach kontrovers diskutiert, wir kommen von der HA-JF-Betreuer-Diskussion hoffendlich nicht ab ?!.


Wie sieht das in den Großstädten bei der 18er Grenze aus? Wie viel Prozent der Jugend hält man dann bei den Aktiven?

Ich will mal vom mir überschaubaren Bereich in BaWü mit Groß,- Mittel- Kleinstädten und Dörfern sprechen; die Quote der Übernahmen JF -> FF ist meinen Beochachtungen nach nicht mehr oder weniger als in anderen BL ( evtl. Bayern ausgenommen ?). Da man in BaWü bisher seit Jahrzehnten nur ab 18-Jahre Einsatzdienst leisten darf/kann, kennen es die JF-Angehörigen überhaupt nicht anders und stellen dies selten zur Diskussion. Und wenn man die Hintergründe und Gesetzeslage erklärt, wird das auch eingesehen.
Und wer dann mit 16 noch mit Interesse bei der JF ist, der wartet halt so -wie schon lange gehandhabt- bis er 18 ist, da sehe ich kein großes Problem.
Das Argument, wenn ich Minderjähriger nicht mit zu Einsätzen darf, dann bin ich Unmotiviert, kann ich nicht so nachvollziehen.
Wichtig ist m.E., dass auf örtlicher Ebene eine altersentsprechende, interessante und überzeugende Jugendarbeit geleistet wird, die alle Angehörigen von der Kindergruppe bis zum Übergang zur Einsatzabteilung begeistert und begleitet, da ist ein Ja oder Nein zur Einsatztätigkeit nebensächlich.



Gruß aus der Kurpfalz

Bernhard

" Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

(Heinrich Heine)

Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

Geändert von Bernhard D. [11.02. 12:57] Grund: = nur für angemeldete User sichtbar =

<< [Master]antworten>>
flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
Beitrag weiterempfehlen

 11.02.2019 10:07 Volk7er 7C., Garbsen hauptamptlicher Jugendfeuerwehrwart ;-)
 11.02.2019 12:18 Fabi7an 7B., Sprotta
 11.02.2019 12:54 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
 11.02.2019 12:57 Jürg7en 7M., Weinstadt
 11.02.2019 13:17 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)

1.198


Einsatzdienst unter 18 Jahre - war: hauptamptlicher Jugendfeuerwehrwart ;-) - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt