News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

RubrikFreiw. Feuerwehr zurück
ThemaStarnberg: Feuerwehr fordert 50 hauptamtliche Retter und eine neue Wache21 Beiträge
AutorJürg8en 8M., Weinstadt / Baden-Württemberg847481
Datum14.03.2019 13:02      MSG-Nr: [ 847481 ]5987 x gelesen
Infos:
  • 14.03.19 Sitzungsmitschrift
  • 14.03.19 Pressespiegel: Zukunftskonzept der Feuerwehr vorgestellt
  • 14.03.19 Freiwillige Feuerwehr Starnberg, gegr. 1862 e.V.

  • hallo,

    aha:

    Feuerwehr fordert 50 hauptamtliche Retter und eine neue Wache

    Weil Aufgaben wie der Tunnel hinzukommen und der Nachwuchs fehlt, rechnet Kommandant Markus Grasl mit einem Investitionsbedarf von bis zu 50 Millionen Euro.

    Vor enorme Herausforderungen sieht sich die Starnberger Feuerwehr gestellt: Mit Fertigstellung des B2-Tunnels im Jahr 2026 und der Erweiterung des Gewerbegebiets Schorn wird die Feuerwehr unter den derzeitigen Voraussetzungen kaum mehr in der Lage sein, ihre gesetzlichen Aufgaben zu erfüllen. Im Rahmen einer Sondersitzung präsentierte Kommandant Markus Grasl am Montag im Stadtrat vor rund 70 Zuhörern die aktuelle Situation der Feuerwehr, die von Personalmangel, räumlichen Unzulänglichkeiten am Standort in der Rheinlandstraße und Defiziten im Zusammenwirken mit Ortsteil-Feuerwehren, Rettungsdiensten und der Stadt geprägt ist. Laut Grasl besteht ein Investitionsbedarf in Höhe von 30 bis 50 Millionen Euro, um Starnbergs Feuerwehr umzukrempeln und für die Zukunft fit zu machen. Hinzu kommen mit Inbetriebnahme des B2-Tunnels jährlich etwa 2,5 Millionen Euro an Personalkosten für rund 50 hauptberufliche Einsatzkräfte und eine ständig besetzte Wache. ...


    vollständiger Artikel: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/starnberg-feuerwehr-tunnel-kommandant-grasl-1.4364820

    das ist ein Kräfteansatz:

    Aufgrund der Vorgaben des planfestgestellten Tunnels ohne Trennwand seien bei einem Einsatz fünf Löschzüge mit 60 Einsatzkräften - darunter 48 Atemschutzträger - erforderlich. Die ersten Rettungsfahrzeuge sollen laut Vorgabe binnen acht Minuten den Einsatzort erreichen können.

    Der Tunnel:

    Übersichtsplan B 2 Tunnel

    http://www.verkehr-starnberg.de/index.php

    https://www.merkur.de/lokales/starnberg/starnberg-ort29487/b2-tunnel-in-starnberg-ab-2022-wird-gebohrt-10770259.html

    MkG Jürgen Mayer, Weinstadt

    Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

    Geändert von Jürgen M. [14.03. 13:11] Grund: = nur für angemeldete User sichtbar =

     antworten>>
    flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
    Beitrag weiterempfehlen

     14.03.2019 13:02 Jürg7en 7M., Weinstadt
     14.03.2019 14:31 Fabi7an 7B., Sprotta
     14.03.2019 17:54 Jörn7 V.7, Grafrath
     14.03.2019 18:49 Thom7as 7R., Haibach
     14.03.2019 20:21 Jörn7 V.7, Grafrath
     14.03.2019 22:54 Thom7as 7R., Haibach
     14.03.2019 21:41 Adri7an 7R., Utting
     14.03.2019 22:24 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     15.03.2019 07:28 Alex7and7er 7H., Neuburg
     15.03.2019 08:24 Pete7r F7., Murnau
     15.03.2019 13:00 Jörn7 V.7, Grafrath
     15.03.2019 13:33 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     15.03.2019 08:32 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     15.03.2019 08:41 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     15.03.2019 09:05 Alex7and7er 7H., Neuburg
     15.03.2019 12:55 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     15.03.2019 12:54 Jörn7 V.7, Grafrath
     15.03.2019 13:19 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)
     14.03.2019 19:01 Jürg7en 7M., Weinstadt
     14.03.2019 21:04 Seba7sti7an 7K., Grafschaft
     16.03.2019 12:46 Bern7har7d D7., Schwetzingen (BaWü)

    0.018


    Starnberg: Feuerwehr fordert 50 hauptamtliche Retter und eine neue Wache - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt