alter Server
News Newsletter Einsätze Feuerwehr-Markt Fahrzeug-Markt Fahrzeuge Industrie-News BOS-Firmen TV-Tipps Job-Börse

banner

1. Feuerwehrangehöriger (geschlechtsneutral)
2. Facharzt
3. Fachausbilder (JUH)
4. Feuerwehranwärter (Bayern)
RubrikRecht + Feuerwehr zurück
ThemaWieder einer .... Brandstifter in der Feuerwehr79 Beiträge
AutorBern8har8d D8., Schwetzingen (BaWü) / Baden-Württemberg835111
Datum14.11.2017 08:19      MSG-Nr: [ 835111 ]5523 x gelesen
Infos:
  • 07.04.16 Brandstiftungen und Sachbeschädigungen durch Feuer in Bielefeld-Gellershagen aufgeklärt
  • 07.11.15 Fachartikel: Brandstiftung III
  • 04.11.15 Einhausen: 19-Jähriger freiwilliger Feuerwehrmann gesteht
  • 21.03.14 München: Feuerwehrmann gesteht zehn Brandstiftungen
  • 20.03.14 Brandstiftungen zum Stressabbau
  • 08.02.14 Hamburg: Mutmaßlicher Brandstifter ermittelt: 13-jähriges Mitglied der Jugendfeuerwehr

    alle 9 Einträge im Threadcontainer anzeigen

  • Guten Morgen

    Geschrieben von Jörg E. J.

    Dieser FA kam gleich in U-Haft!

    und bestreitet die Vorwürfe:

    -> SWR " Verdacht auf Brandstiftung - Feuerwehrmann bestreitet Vorwürfe vor Gericht "

    " Angeklagter bestreitet Vorwürfe

    Der Angeklagte bestritt vor Gericht die Vorwürfe und gab an, nicht an den Tatorten gewesen zu sein, als die Feuer ausbrachen. Er sei aber in einigen Fällen zufällig einige Zeit vor den Bränden vor Ort gewesen. Er erklärte das damit, dass er unter Panikattacken leide. So gehe er immer wenn das der Fall sei an ruhige Orte an der Mosel oder im Wald um seine Wut hinauszuschreien. "


    Lt. Staatsanwaltschaft suchte der Tatverdächtigte auch Aufmerksamkeit:

    " Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte die Brände aus zwei Gründen gelegt habe. So habe er die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehr gegenüber der Berufsfeuerwehr herausstellen wollen. Außerdem habe er sich bei seinen Kollegen bei der Brandbekämpfung "hervortun" wollen, so die Staatsanwaltschaft. "


    und

    " Zu seinem Engagement bei der Feuerwehr sagte er im Gericht: "Ich habe viel bei der Feuerwehr gemacht. Ich war derjenige, der immer da war." Das habe auch zu Neid von anderen Feuerwehrmännern in Trier geführt, vor allem weil er quasi die rechte Hand des Leiters der freiwilligen Feuerwehr Zewen gewesen sei. Der habe ihm auch gesagt, dass er in Verdacht stehe, Brände zu legen. "

    Mal sehn wie das Gericht den Fall entscheidet ?


    Gruß aus der Kurpfalz

    Bernhard

    " Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung !"

    (Heinrich Heine)

    Beitrag inhaltlich zustimmen / ablehnen

    << [Master]antworten>>
    flache AnsichtBeitrag merkenalle Beiträge als gelesen markieren
    Beitrag weiterempfehlen

     ..

    0.111


    Wieder einer .... Brandstifter in der Feuerwehr - Feuerwehr-Forum / © 1996-2017, www.FEUERWEHR.de - Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, Weinstadt